Leben zu Hause – so machen Sie Ihren Garten zum Wohlfühltempel

Ihr Zuhause liegt Ihnen am Herzen. Es soll der Ort sein, an dem Sie sich wohlfühlen. Ein Einrichtungsstil, der zu Ihnen passt, der zweckmäßig und schön ist, ist dabei das A und O. Oft wird dabei jedoch vergessen, dass auch Balkon, Terrasse oder Garten zur Wohlfühlatmosphäre beitragen. Vor allem Häuslebauer setzen alles an die Planung ihrer eigenen vier Wände und vernachlässigen dabei das Anlegen eines schönen Gartens.

Doch ein Garten erfordert keinen Landschaftsgärtner. Mit etwas Liebe lässt sich aus jeder Fläche etwas Schönes herausholen und mit den richtigen Gartenmöbeln erstrahlt Ihr Garten sehr schnell in neuem Licht. Ein besonders beliebtes Accessoire ist dabei ein Strandkorb. Ein Online Shop für Strandkörbe bietet verschiedene Modelle an, bei denen jeder etwas Passendes findet – der eigene Geschmack und die heimischen Gegebenheiten geben den Ton an.

Deshalb sollten Sie Ihren Garten liebevoll gestalten

Ein schöner Garten gibt einem in kürzester Zeit ein hohes Maß an Erholung – sei es beim leckeren Abendessen im Freien oder beim Lesen im eigenen Strandkorb. Dennoch vernachlässigen viele Menschen die Gestaltung ihres Gartens. Ein häufiger Grund dafür ist Zeitmangel: Unter der Woche ist man eingespannt, abends und am Wochenende möchte man dann nicht auch noch zu Hause weiterarbeiten. Viele Gartenbesitzer erkennen aber auch gar nicht so viel Sinn darin: Man ist ständig unterwegs, wozu also sollte man einen schönen Garten haben?

Doch auch Unwissen in Hinblick auf Gartenpflanzen und deren Pflege führen dazu, dass nicht jeder, der einen Garten hat, auch das Projekt Gartengestaltung angeht.

Wer sich aber genauer mit der Kosten-Nutzen-Rechnung befasst, erkennt, dass der Wert eines schön angelegten Gartens unermesslich ist. Fühlen wir uns dort wohl, können wir so viel Kraft und Ruhe daraus schöpfen – auch wenn wir nicht das ganze Jahr draußen sind, sondern vielleicht nur zehn Minuten täglich.

3 Tipps für einen schönen Garten

Um die perfekte Ruhe-Oase zu schaffen, sollten Sie sich vor allem auf drei Dinge konzentrieren: Gute Gartenmöbel, sanfte Beleuchtung und ein wenig Wasserplätschern.

Der Renner unter den Gartenmöbeln ist derzeit der Strandkorb, den viele nur von Nord- oder Ostsee kennen. Aufgrund seiner Beschaffenheit eignet er sich perfekt für unsere Breitengrade, denn auch bei Wind und Wetter kann man es sich darin im Freien bequem machen. So werden Strandkörbe zum echten Allrounder für den Garten. Wer sich eine liebevolle Ecke zum Verweilen, Lesen und Entspannen schaffen möchte, kann den Strandkorb dabei als zentralen Punkt nehmen. Je schöner Sie dann das Drumherum gestalten, desto perfekter wird die Entspannung.

Natürliche Beleuchtung

Besonders entspannend ist in lauen Sommernächten natürliches Licht. Damit sollten Sie arbeiten, denn mit wenig Aufwand bringt ein bisschen Licht einen großen Effekt. So könnten Sie zum Beispiel eine Lichterkette am Haus oder am Schuppen befestigen. Eine Möglichkeit wäre es auch, um Ihren Strandkorb herum ein paar lange Pfosten im Boden zu verankern, an denen Sie dann eine Solarlichterkette befestigen. Oder aber Sie säumen den Weg zu Ihrem Strandkorb mit Solarfackeln für den Garten – je wärmer und natürlicher das Licht, desto erholsamer wird es auf Sie wirken.

Wasser entspannt die Seele

Keine Sorge, Sie müssen jetzt weder einen Teich noch einen Pool bauen. Oft reicht für den Entspannungseffekt schon ein kleines Accessoire. Denkbar wäre zum Beispiel ein kleiner Brunnenstein oder ein anderes Deko-Element mit Brunnenfunktion. Sobald Sie das Plätschern des Wassers hören, wirkt es entspannend auf Sie – dazu brauchen Sie keinen eigenen Bachlauf.

Blätterrauschen und Ambiente

Mit den richtigen Pflanzen machen Sie es sich in Ihrer Wohlfühlecke so richtig bequem. Hohe Gräser, beispielsweise Pampasgras, Zyperngras oder auch Bambus eignen sich wunderbar dafür, um Ihre Strandkorb-Ecke optisch etwas abzugrenzen. Die Pflanzen schirmen Sie sozusagen von Ihrem Alltagsstress ab. Zudem schaffen die Gräser Ambiente – mögen Sie es mediterran, wählen Sie Pflanzen aus, die Sie an Italien erinnern. Möchten Sie das Ostsee-Design mit Strandkorb konsequent durchziehen, wählen Sie einfach typische Pflanzen wie Sanddorn. Die Zeit im eigenen Garten gibt Ihnen viel zurück, also investieren Sie ruhig ein wenig Liebe und Mühe.